enfrplru
Arenz GmbH Regenerierung

Regenerierung

Was ist Verschleiß?

Durch Reibung zwischen Schneckensteg und Zylinderwandung tritt abrasiver Verschleiß auf. Verstärkt wird dieser durch Zusätze im Kunststoff wie Glasfaser, Farbpigmente, Flammschutzmittel und andere Additive, wodurch korrosiver Verschleiß auftreten kann.

Ein Verschleiß kann zu Produktfehlern, Ausschuss bis hin zu teuren Störungen in der Produktion führen. Daher empfehlen wir typische Verschleißteile wie z.B. Schnecke, Zylinder und Rückstromsperre (RSP) regelmäßig zu überprüfen.

Mittels speziell von Arenz entwickelten Messvorrichtungen führen wir die Verschleißmessung vor Ort bei Ihnen durch und können Ihnen sofort den Verschleißgrad mitteilen.

Arnit-Panzerwerkstoffe

Die von uns entwickelten Arnit Panzerwerkstoffe sind korrosions- und verschleißfest. Je nach Grundwerkstoff der Schnecke und des Zylinders, sowie dem verarbeiteten Kunststoff setzen wir den auf Ihren Verarbeitungsprozeß abgestimmten Arnit-Panzerwerkstoff ein.

Vorteile der Regenerierung

Regenerierung von Schnecken

Verfahren

Das Regenerieren der Schnecken erfolgt mit allen marktgängigen oder unseren selbstentwickelten, hochverschleißfesten Schweißzusatzwerkstoffen auf einer 7-Achsen gesteuerten PTA - Schweißanalage.

Damit die Schnecke nicht nur auf dem Steg, sondern auch im Kern und in den Flanken die entsprechende Härte aufweist, werden die Arenz-Schnecken nach dem Rundschleifen auf Fertigmaß nitriert oder ionitriert (abhängig vom Grundwerkstoff).

Zusammenfassung:

Nur in Kombination (Arnit-Panzerwerkstoff und dem Nitrieren/Ionitrieren) ist ein durchgängiger Verschleißschutz beim Regenerieren gewährleistet.

Regenerierung von Zylindern

Die Regenerierungsmöglichkeiten von Zylindern sind abhängig vom Verschleißgrad.

Nach Auswertung des Messprotokolls wird der Zylinder:

• Verfahren 1

durchgehend zylindrisch aufgehont und anschließend gehärtet. Schneckendurchmesser, Düsenkopf und Rückstromsperre werden passend zur Zylinderbohrung hergestellt.

• Verfahren 2

im Verschleißbereich ausgedreht. Im Anschluß wird eine Buchse mit Originaldurchmesser eingeschrumpft (Anmerkung: dieses Verfahren ist abhängig vom verarbeitetem Kunststoff und dem Verarbeitungsprozeß).

• Verfahren 3 - Notreparaturen zur Überbrückung von Maschinenstillstandszeiten

im Verschleißbereich abgetrennt und durch ein komplett neues Zylinderstück ersetzt das passgenau verschraubt und verschweißt wird.

Regenerierung von Rückstromsperren

Aufgrund der unterschiedlichen Arten von Rückstromsperren kommen spezielle Reparaturverfahren zum Einsatz.

Bei einer sorgfältigen Reparatur der verschliessenen Rückstromsperre ist jedoch wesentlich, das die richtige Materialpaarung (Panzerwerkstoff und unterschiedliche Härten des Grundwerkstoffes) Anwendung findet und die stirnseitigen Dichtflächen eben und unbeschädigt sind, so dass sie an der Gegenfläche spaltfrei abdichten.

Technische Ausführung

Schneckenregeneration
  • Durchmesser bis 500mm
  • Länge bis 7000mm
Zylinderregeneration
  • Durchmesser
    • Außen bis 500mm
    • Innen bis 300mm
  • Länge bis 7000mm
Rückstromsperren
  • jede Bauform
Werkstoff
  • in Abhängigkeit von Ihrem Produktionsprozeß empfehlen wir Ihnen die optimale Materialpaarung um den höchstmöglichen Verschleißschutz zu gewährleisten.
BezeichnungLegierungHärte
Arnit 100Kobald-Basis52 - 57 HRC
Arnit 110Kobald-Basis39 - 42 HRC
Arnit 120Kobald-Basis45 - 48 HRC
Arnit 200Nickel-Basis52 - 55 HRC
Arnit 210Nickel-Basis52 - 57 HRC
Arnit 300Eisen-Basis56 - 62 HRC

Diese Seite druckennach oben